Erste Schritte

Wie du für dich deinen Weg und dein Potenzial finden kannst..

 

Viele von euch haben mich gefragt, wie ich denn meinen Weg gefunden habe. Ob Yoga und Meditation reichen den Weg zu sehen, zu finden und auch zu gehen.
Ich möchte euch gerne hier ein paar Tipps an die Hand geben, die mir damals geholfen haben und etwas von meinem Hintergrund erzählen, warum ich mich damals entschieden habe, mein Leben zu ändern.

Wichtig ist mir, festzuhalten, dass das Ganze ein unglaublich langer Prozess ist und wir nie ausgelernt haben. Denn wenn du dich einmal auf deinen Weg gemacht hast, wirst du täglich an dir arbeiten. Es wird zu deinem Alltag gehören, dass du dich entwickelst, dass du meditierst, Atemübungen praktiziert um in deiner Mitte zu bleiben, geerdet zu sein und mit deinem höheren Selbst verbunden bist. Dass du auf deine Ernährung schaust, dich mit Menschen umgibst die dir gut tun. Dass du viel Zeit für dich selber verbringen wirst, auf deinen Schlaf achtest und sensibler wirst im Umgang mit dir selber aber auch mit anderen Menschen. Denn nur dann kannst du dein volles Potenzial leben und bist in deiner vollsten Kraft. Du wirst für dich spüren wie wichtig es gerade in der heutigen Zeit ist, sich der spirituellen Weiterentwicklung zu widmen. Du bist auf dieser Erde um für dich zu lernen, karmische Verstrickungen aus früheren Leben aufzulösen, dich zu heilen, anderen Menschen zu helfen, jeden Tag zu wachsen um die beste Version von dir selbst zu Leben.


Jeder Mensch ist individuell und einzigartig auf der Erde und hat andere Aufgaben zu erledigen. Jeder hat andere Themen im persönlichen Rucksack die es zu bewältigen gibt. Darum ist es so unglaublich wichtig, dass du DEINEN persönlichen Weg findest und DEIN inneres Licht „anknippst“ und nicht das Leben von deiner Kollegin lebst oder das, was andere von dir erwarten. Lebe DEIN Leben, finde deine Passion und deinen Weg. Denn dann werden sich auch automatisch Themen wie Neid und Eifersucht aus deinem Leben auflösen.  Du brauchst keine Bestätigungen von Aussen in Form von materiellen Dingen, du brauchst niemanden um vollkommen zu sein. Denn du selber bist vollkommen, du hast alles in dir um glücklich und zufrieden zu Leben.

Lass DEIN Licht leuchten und trage es in die Welt hinaus.

Wenn du dich für DEIN Leben entscheidest, wirst du merken, wie auf einmal alles leichter wird, in allen Bereichen in deinem Leben. Du wirst merken, wie alles in deinem Leben plötzlich Sinn ergibt, lernst zu Vertrauen, dass alles richtig ist und zur richtigen Zeit in dein Leben kommen wird. Das heisst natürlich nicht, dass dein Leben künftig Friede, Freude Eierkuchen ist, nein, auch dann bist du nicht verschont von Ereignissen, die dich vielleicht mal aus der Bahn werfen, vor Schicksalsschlägen oder Niederlagen, das Leben ist immer mit Höhen und Tiefen verbunden. Aber du wirst lernen, auch mit den negativen Ereignissen im Leben klar zu kommen und alles aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Gerade aus Tiefschlägen lernen wir wieder aufzustehen und werden noch stärker. Das Leben will uns nie etwas Schlechtes. Alles passiert, damit wir lernen, wachsen und unser Leben in vollen Zügen geniessen können, so wie es für uns vorgesehen ist.

Vor knapp 2 Jahren stand ich vor der Entscheidung:

1. lebe ich mein Leben so weiter wie bis anhin und ende vermutlich in ein paar Jahren in einer Depressionen oder Burnout, oder aber..

2. entscheide ich mich fürs Leben und mach etwas daraus.

Bitte versteh mich nicht falsch, mein Leben sah von Aussen echt gut aus, ich hatte einen tollen Job, eine gute Ausbildung, eine wunderschöne Wohnung, Familie & Freunde, konnte in den Urlaub wann ich wollte etc. Aber tief in meinem Inneren war ich unzufrieden mit mir selber, mit meinem Körper, ja zum Teil traurig und alleine, unglücklich und immer auf der Suche nach Bestätigung in Form von materiellen Dingen die mich aber nur kurze Zeit befriedigt hatten. Ich hatte körperliche Beschwerden, war von Rückenschmerzen geplagt, hatte Stauungen im Körper und ich gab die Schuld immer allem anderen nur nicht mir selber. Im Nachhinein, wenn ich so zurückblicke, hört sich das alles extrem krass an. Was aber wirklich erschreckend ist, dass ich praktisch keine Freude spüren konnte, mein Körper und meine Emotionen fühlten sich wirklich an, als wäre ich innerlich „abgestorben“. Ich meine, da nützt einen der schönste Sonnenuntergang nichts, wenn man nicht wirklich spürt wie schön er ist und wirkliche tiefe Freude spüren kann, oder?

Ich bin unglaublich dankbar, dazumal die Entscheidung FÜR MEIN Leben getroffen zu haben. Damals war mir aber überhaupt nicht bewusst, was dieser Schritt für mein Leben bedeuten wird und was für ein unglaublich schöneres Leben auf mich warten würde.

Auch du kannst dich für DEIN Leben entscheiden. Du hast es in der Hand.

Bei den einen geht die Suche nach dem persönlichen Weg schneller, andere brauchen etwas länger. Das ist völlig individuell. Die einen sind vielleicht auch schon auf dem richtigen Weg und es reicht, wenn sie einzelne Punkte in Ihrem Leben angehen. Wie zum Beispiel Ernährung, Achtsamkeit oder auch Selbstliebe, finanzielle Verhältnisse oder der Umgang in der Familie oder mit Freunden.
Bei mir persönlich war es eine komplette Transformation, da ich zuerst anfangen musste, mich selbst zu lieben und zu akzeptieren wie ich bin um dann Schritt für Schritt für mich zu merken, was mein Potenzial ist und wohin meine Reise geht. Yoga und Meditation haben bei mir aber den entscheidenden Teil dazu beigetragen. Das war für mich sozusagen der Schlüssel. Denn durch Yoga habe ich gelernt, meinen Körper zu spüren und zu akzeptieren. Selbstliebe zu erfahren. Yoga hat mir geholfen mein Geist und mein Körper zu vereinen. Nach und nach konnte ich in meinem Leben einen Bereich nach dem anderen optimieren und für mich mein Leben erschaffen, dass ich heute Leben darf. Ich fühle mich gesünder, fitter und glücklicher denn je. Denn ich habe mein inneres Glück gefunden. Das ist das wichtigste im Leben, denn dadurch brauchst du keine äusseren Bestätigungen in deinem Leben mehr. Du hast alles in dir um glücklich zu sein und dir dein Leben zu erschaffen das für dich vorgesehen ist.

Hier möchte ich dir ein paar Tipps geben, wie du für dich anfangen kannst, dich auf deinen Weg zu begeben und dein Potenzial zu entdecken:

1.    Bestandesaufnahme:

  • Setz dich einmal hin und nimm dir Zeit für dich. Ohne Handy, ohne Musik, ohne dass du gestört wirst. Einfach nur damit du deine Stille spüren kannst. Reflektiere dann einmal dein jetziges Leben in allen Bereichen wie Gesundheit, Finanzen, Partnerschaft, Freunde, Beruf etc. und mach dir Notizen. Das können positive wie aber auch negative Gedanken sein. Zum Beispiel wenn du im Moment mit deinem jetzigen Job unglücklich bist, schreib das nieder. Vielleicht schreibst du auch dazu warum du unglücklich bist und was dich stört. Mach dir Gedanken über dich selber, bist du zufrieden mit deinem Körper? Bist du gesund, oder hast du irgendwelche Beschwerden. Wie sieht deine Partnerschaft aus? Fühlst du dich wohl, oder eher eingeengt? Führst du eine Beziehung auf Augenhöhe? Es sind dir bei dieser Übung keine Grenzen gesetzt. Schreib alles auf was dir einfällt.  
  • Als zweiten Schritt, mach dir Gedanken ob du mit dem Leben, das du jetzt gerade so führst glücklich bist. Ist es dein Leben?  Machst du das, was dich glücklich macht? Legst du dich abends zufrieden und glücklich ins Bett? Stehst du morgens voller Freude auf? Bist du gesund, vital und voller Energie? Fühlst du dich geliebt? Bist innerlich ruhig und zufrieden? Führst du das Leben, auf das du mit 80 Jahren zurückblickst und stolz bist auf dich, was du erreicht hast?


2.    Fang an zu Träumen:

  • Als nächsten Schritt mach dir Gedanken, in welchen Punkten oder Sparten in deinem Leben du etwas verändern möchtest. Wo siehst du Optimierungspotenzial? Erlaube dir hier zu träumen. Schreibe dir deine Träume auf, egal ob du im Moment denkst, sie sind unerreichbar oder etwa banal. Egal, schreib wirklich für dich alles auf, was du dir in DEINEM Leben wünschst. Visualisiere dir deine Träume.
  • Erstelle dir deine persönliche Wunschwand: Kauf dir eine Magnetwand, ein grosses, farbiges Poster oder eine Stickerwand an der du dir dein Wunschleben erstellst. Druck von allen Bereichen in deinem Leben alles aus und häng es an deine persönliche Wand. Lass dir Zeit damit und steck deine Energie hinein. Du kannst deine Wunschwand natürlich immer laufend ergänzen oder ausweiten. Wichtig ist, dass du diese Wand in deiner Wohnung an einen Ort hängst oder stellst, wo du sie immer siehst. Du wirst so täglich auf deine Ziele in deinem Leben erinnert und kannst sie in deinem Unterbewusstsein verankern. Das hilft dir auf deinem Weg zu bleiben und deine Ziele zu verfolgen.

Es ist unglaublich wichtig, dass wir in unserem Leben Ziele und Träume haben und diese verwirklichen. Manchmal reicht es, dass Ziel zu visualisieren, die einzelnen Schritte zum Ziel werden sich dir dann automatisch ebnen.
Das Buch „Desire Map“ habe ich damals als mein Workbook verwendet um mir über alle Bereiche klar zu werden. Das Arbeitsbuch wird dich lange begleiten, eile deshalb nicht sondern nimm dir Zeit beim Erarbeiten deines Lebens.

Hier sind noch einige Bücher die ich gelesen habe und die mich berührt haben:


Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Erarbeiten deiner Ziele und deinen Visionen und finde es unglaublich schön, dass du mehr aus deinem Leben machen möchtest.


Ich freue mich natürlich auch, wenn du mit mir deine Erfahrungen teilst. Schreib mir, ob dir dieser Beitrag gefallen hat und dir die Tools und Bücher geholfen haben.

Ich freue mich, ein Teil von deinem Weg zu sein.

In Liebe, Claudia

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0