Unterstützende Teemischung

Teemischung zur Unterstützung

Ich freue mich sehr, euch in diesem Beitrag eine wunderbare Teemischung mitgeben zu können, die euch während dem Zuckerentzug zusätzlich unterstützen kann, Schadstoffe aus unserem Körper auszuleiten.

Ich bedanke mich bei meiner Freundin Barbara Niklaus von der Naturzeitpraxis in Zürich, welche die Mischung zusammengestellt hat. (www.naturzeitpraxis.ch)

 

Durch den Verzicht auf weissen Zucker und zuckerhaltige Nahrungsmittel wird der Körper entlastet & kann Energien für anderes freisetzen. Um die Ausleitung von Stoffwechselendprodukten & Giftstoffen aus dem Gewebe zu fördern und die Ausleitungsorgane optimal zu unterstützen, empfehle ich dir folgende Tee-Mischung:
 
Empfehlung:                                   Wirkung:
Löwenzahnkraut und -wurzel     20gr.   Unterstützung der Leber, stoffwechselfördernd
Brennesselkraut                       20gr.   harntreibend, stoffwechselfördernd
Goldrutenkraut                        20gr.   Leistungssteigerung & Stärkung der Nieren
Steinkleekraut                         20gr.   Verbesserung des Lymphabflusses
Holunderblüten                       10gr.   Entgiftung über die Haut, schweisstreibend


Einnahme: 1 Esslöffel pro Tasse Tee mit heissem Wasser übergiessen und 7 Minuten ziehen lassen, 3x tgl. 1 Tasse trinken
 
Den Tee kannst du nach Lust und Laune auch nach der zuckerfreien Woche weitertrinken, ideal für die Entgiftung ist eine Dauer von 4 - 6 Wochen. Die Teemischung ist in Apotheken erhältlich, welche über eigene pflanzliche Heilkräuter verfügen. In Zürich ist dies beispielsweise in der St. Peter Apotheke möglich.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Anouk (Montag, 04 Juni 2018 12:47)

    Guten Tag,

    Betreffend Tee Zusammensetzung, für was steht 20.0 & 10.0 ?
    L. Gruß,
    Anouk

  • #2

    Claudia (Montag, 04 Juni 2018 13:26)

    Liebe Anouk, es ist so die offizielle Rezeptur Angabe für Apotheken. Es ist Gramm, ich hab's im Artikel ergänzt. Ist vielleicht für viele verständlicher.
    Grüsse Claudia