Rezept Veggie Samosas

Rezept Veggie Samosas

 

Füllung:
Meersalz
Frischer, schwarzer Pfeffer
Etwas Olivenöl
200g Süsskartoffel
100 g Blumenkohl
75 g gefrorene Erbsen
¼  Zwiebel
½ Knoblauch (optional)
Etwas frischen, geriebenen Ingwer
¼  frischer Chili
½  TL gemahlener Kümin
¼  TL Fenchelsamen
½  TL Garam Masala
½  TL gemahlener Koriander
¼ Saft von frischer Limette
¼ Bund frischer Koriander (optional)

 

Teig:
225 g Vollkornmehl , plus etwas zum Auswahlen
¼ TL Backpulver

 

  • Bereite zuerst den Teig zu -> hierzu mische das Mehl, das Backpulver und eine Prise Meersalz in einer grösseren Schüssel. Mische ca. 75ml kaltes Wasser langsam dazu und vermenge es mit den Händen. Füge evtl. noch etwas mehr Wasser hinzu wenn nötig, der Teig sollte geschmeidig werden und nicht mehr kleben. Stelle den Teig zugedeckt für etwa 30min beiseite.
  • Schäle die Süsskartoffeln und schneide sie in kleinere Würfel
  • Wasche den Blumenkohl und trenne sie in kleine Röschen
  • Dämpfe den Blumenkohl und die Süsskartoffeln in einer Pfanne für etwa 10min. Füge die Erbsen in den letzten 3Min hinzu.
  • Hacke die Zwiebel, Knoblauch und die Chili klein und raffle den frischen Ingwer 
  • Erhitze etwas Olivenöl in einer Bratpfanne und füge die Zwiebeln und den gemahlener Kümin dazu.
  • Brate die Zwiebeln etwa 5min, bis sie etwas dunkler sind, dann füge den Knoblauch, den Chili und den Ingwer hinzu und lasse es nochmals etwas erwärmen.
  • Vermahle die Fenchelsamen und den schwarzen Pfeffer im Mörser, dann füge den gemahlenen Koriander und das Garam Masala hinzu und vermische es gut
  • Gebe nun das Gewürz Gemisch sowie das gedämpfte Gemüse ebenfalls in die Bratpfanne
  • Püriere nun alles in einer Schüssel mit einem Pürierstab. Nicht alles zu Brei pürieren. Je nach Geschmack können noch einige Stücke drin bleiben.
  • Gebe den Limettensaft hinzu und lass das Ganze etwas auskühlen. Gebe nun die Korianderblätter (optional) hinzu

Ofen vorheizen auf 180 Grad

  • Gebe etwas Vollkornmehl auf eine saubere Arbeitsfläche und roll den Teig auf etwa 1/2cm Dicke aus. Steche mit einem ca. 7cm Durchmesser Glas nun so viele Rondellen aus die der Teig hergibt.
  • Fülle die Masse nun auf die Rondellen und befeuchte den Rand mit etwas Wasser (so haften die Rondellen besser zusammen) und klappe sie dann zu. Drücke mit einer Gabel den Rand etwas flach. Du kannst auch die Füllung in die Mitte der Rondellen geben und dann sie dann wie Teigtäschchen in der Mitte zusammendrücken.
    Je nach eigenem Geschmack, kannst du auch grössere oder kleinere Rondellen machen, die dann mehr oder weniger Füllung beinhalten. Mit der Zeit weisst du welche Samosas du am liebsten machst oder sie werden jedes Mal anders. So kannst du zum Beispiel auch mit dem Mehl variieren. Du kannst es auch mit Weizenmehl oder Buchweizenmehl versuchen, dann musst du die Wassermenge eventuell anpassen.
  • Gebe die Samosas dann aufs Bachblech und schiebe sie für etwa 45-50min in den Ofen bis sie Goldbraun sind.

 

Dazu passt zum Beispiel eine frische Joghurt-Minze Sauce, eine Sojasauce oder mein persönlicher Tipp ist eine Harissa Sauce (zum Beispiel von Globus)!